JOHANNESPASSION / Passio secundum Johannem

Die grosse Passionsmusik von Johann Sebastian Bach.
Eine Kooperation mit dem Capricornus Consort Basel.

BASLER MADRIGALISTEN
CAPRICORNUS CONSORT BASEL
Raphael Immoos Leitung

Die Johannespassion zählt zu den bedeutenden Vokalwerken, die Johann Sebastian Bach während seiner Leipziger Jahre komponiert hat. Sie ist in vielerlei Hinsicht eines der faszinierendsten Werke Bachs, von der insge-samt vier Fassungen überliefert sind. Gemeinsam mit dem Capricornus Consort Basel führen wir eine Version unter Berücksichtigung der letzten, selten aufgeführten vierten Fassung von 1749 auf.

Das Instrumentalensemble umfasst neben den Streichern und Basso continuo zwei Flöten, auch spezielle Oboen «dʼamore» und «da caccia» und eine Gambe. Aus dem Vokalensemble lösen sich fünf Solisten, deren Rollen die Partitur jedoch nicht unterscheidet. Die rezitativisch ge-sungenen Texte aus dem Johannesevangelium werden durch kunstvolle Arien und Chöre ergänzt, die teils das Geschehen kommentieren und teils zum Nachsinnen einladen. Die inhaltliche und musikalische Botschaft dieser grossartigen Komposition macht sie auch heute noch für uns relevant.

Johann Sebastian Bach (1685–1750) «Johannespassion» (BWV 245)

So | 4. Nov. 2018 | 18.00 | Dom Arlesheim (Domkonzerte Arlesheim)
Karten: CHF 55.– /35.– /20.–
Vorverkauf: Bider & Tanner • Ihr Kulturhaus in Basel • Tel. 061 206 99 96 / Die Sichelharfe • Arlesheim • Tel. 061 701 66 93

Weitere Informationen: www.domkonzerte-arlesheim.ch