VocaCello

Werke für Chor und Violoncello solo von Johann Sebastian Bach und Knut Nystedt. Ein Konzert im Rahmen der Thüringer Bachwochen.

Basler Madrigalisten | Alexey Stadler Violoncello | Raphael Immoos Leitung

Die Verschmelzung von Celloklang und menschlicher Stimme ist eine erstaunlich selten zu hörende Kombination. Hier begegnen wir ihr auf ganz unterschiedliche Weise: Bachs virtuose Suite in G-Dur für Violon-cello solo und zwei seiner Motetten bilden Rahmen für Knut Nystedts "Stabat Mater". Der norwegische Komponist kehrt in diesem Werk die übliche Verbindung von Vokalsolisten und begleitendem Instrumental-ensemble um und stellt dem eher zurückhaltenden Ausdruck des Chors einen ungemein emotionalen, leidenschaftlichen Celloton gegenüber.
Gemeinsam mit dem gefragten Nachwuchscellisten Alexey Stadler präsentieren die Basler Madrigalisten ein stimmungsvolles Nachtkonzert mit einer ganz eigenen, warmen Klangfarbe.

J. S. Bach (1685–1750) Ich lasse dich nicht Motette, BWV 157
J. S. Bach (1685–1750) Suite für Violoncello solo G-Dur BWV 1007
Knut Nystedt (1915–2014) Stabat Mater für Chor und Violoncello solo
J. S. Bach (1685–1750) Komm Jesu, komm BWV 229

Fr, 6. April 2018 | 22.00 | Jena, Stadtkirche St. Michael, Deutschland

Infos und Tickets: www.thueringer-bachwochen.de