VO BASEL
GÄGE BRUNNÄ ZUE

Chor- und Volkslieder von Basler und Innenschwyzer Komponisten.
In Zusammenarbeit mit der Rudolf Moser Stiftung.

Basler Madrigalisten | Raphael Immoos Leitung

Dieses Programm präsentiert einen Querschnitt des Vokalschaffens in der Deutschschweiz des 20. Jahrhunderts. Unsere musikalische Reise mit Werken von Rudolf Moser, seinen Lehrern und Zeitgenossen führt über Baselland hinaus in den Kanton Aargau, nach Zürich, Bern und in die Innerschweiz. Wir bringen Raritäten der Chormusik in die Konzertsäle und zeigen, welche Bedeutung unsere Kulturlandschaft und Tradition für «die junge Schweiz» besass, wie sie damals in einem Liederbuch um 1930 genannt wurde. Und so, wie der Titel in Anlehnung an ein bekanntes Volks-lied gewählt wurde, haben auch noch «drüü» eigene, schräge Volkslied-Arrangements Eingang ins Programm gefunden…ganz im Sinne der baslerisch-innerschweizerischen Tradition!

Rudolf Moser (1892-1960) Die Quelle, Op. 27 Nr. 5, 1927
Hans Huber ( 1852-1921) Komm zur Quelle, aus serbische und rumänische Volkslieder, 1886 Zweifach selig · Das war ein traurig Scheiden
Hermann Suter (1870-1926) Winters Ende, Op. 16 Nr. 3 Abendsegen, Op. 3, Nr. 2
Conrad Beck (1901-1989) Abendlied, 1932
Walter Müller von Kulm (1899-1967) Das Jahr ist zu Ende
Rudolf Moser Rose rot im Garten, Op. 91, Nr. 4, 1954
Joseph Lauber (1864-1952) Ein Maientag
Rudolf Moser Jägerlied, Op. 27, Nr. 2, 1924
Othmar Schoeck (1886-1957) Ein Vöglein singt im Wald, 1906/07 ’s Liedli, 1931
Benno Ammann Hochzeitslied, 1932 Firnelicht, 1932 Nacht im Dorfe, 1932
Benno Ammann (1904-1986) Fünf Volkslieder nach Gedichten von Meinrad Lienert, 1933: Wie sött eis rüebig wäbe · Lanzigzyt · ’s Sunnezyt
Raphael Immoos (*1963) Drüü Innerschwyzer Volksliädli:
Und äs Zyysäli · Mäitäli, wenn dü witt go tanzt · Zoogä-n am Boogä

Fr 09 | Juni 17 | 20.00 | Seehotel Wald­stät­terhof, Wald­stät­ter­quai 6,
Brunnen

Eintritt frei – Kollekte